1/11

Neubau Mehrzweckhalle BBC, Romanshorn

Die Romanshorner Schulbehörden, der Stadtrat und die Kantonsschule verfolgen eine gemeinsame Vision: Die Entwicklung des Bildungs- und Bewegungscampus BBC im Herzen der Stadt Romanshorn. Sie stellen sich den Bildungs- und Bewegungscampus BBC als Begegnungsraum und Lernfeld für Erwachsene, Einheimische, Unternehmen und Vereine vor, ein Ort des Wissensaustauschs, der Bewegung und der Begegnungen. Als erster Schritt ist die Realisierung einer Mehrzweckhalle geplant. Das vorliegende Verfahren umfasst zusätzlich einen Ideenteil zum Bau eines Schulgebäudes der Primarschulgemeinde Romanshorn.

 

Architektur / Erscheinung

Die Halle soll auf alle Seiten ausstrahlen, keine Vorder- oder Rückseite haben. Der Umgang um die Halle, welcher die aus der Halle auskragenden Gebäudeteile über dem Sockel als äussere Raumschicht markiert, verleiht der Halle als ein die Fassaden beschattendes, vor dem Wetter schützendes Vordach, eine mystische Tiefe, nimmt dem Gebäudekörper sein Massigkeit, wirkt integrierend, fügt sich massstäblich in den Park des Campus ein. Je nach Tages- und Jahreszeit wird der Schattenwurf auf die Fassade das Gebäude unterschiedlich erlebbar machen.

 

Organisation

2 Ebenen

Es gibt eine Eingangsebene, auf welche das Foyer, die Eingangshalle, der Mehrzweckraum, die Zuschauergalerie „ebenerdig“ untergebracht sind. Auf der Hallenebene befinden sich die Garderoben, das Hallenoffice, die Geräteräume, der Bühnenbereich. Durch die Ausnützung des natürlichen Gefälles kann diese Ebene „talseits“ ebenerdig befahren, ver- und entsorgt werden. Aufwendige Rampen entfallen.

 

Der Umgang

Garderoben, Schutzraum, Hallenoffice. Geräteräume, Bühnenbereich ragen zwangsläufig aus dem Hallenkörper heraus, bilden eine die Halle umgebende Raumschicht, welche architektonisch so artikuliert werden soll, dass Nutzungssynergien möglich werden. Auf dem Hallenniveau kann die Dreifachhalle umgangen werden, auch der Bühnenbereich, was die Nutzungsmöglichkeiten der Halle erheblich bereichert. Auf der Eingangsebene, d.h. über dem Sockel, äussert sich diese Schicht als überdachter Umgang, welcher als gedeckte Vorzone vor dem eigentlichen Eingangsbereich dient, talseits als Terrasse, Tribüne auf den vorgelagerten Aussenspielplatz.

 

Musikinstrument

Die Halle wird mit geringen Aufwand zu einem Musikinstrument, das von unterschiedlichen Solisten vielfältig und ohne zusätzlichen Aufwand bespielt werden kann, das Nutzungspotenzial deutlich erhöht. Mehr als eine Halle!

Projektwettbewerb 2022, 2. Rang

Architekten

Frei & Ehrensperger Architekten

Mitarbeit: Julian Ringler, Colin Cruse

Landschaftsarchitektur

Andreas Geser Landschaftsarchitekten AG